Zell

Verstorbene

Wir sind für Sie da!

Der Tod ist ein tiefer, endgültiger Schnitt und es ist schmerzlich, Abschied zu nehmen. Die Trauer über den Tod eines geliebten Menschen können wir Ihnen nicht abnehmen. Wir könnten und möchten Sie aber in der intensiven Phase des Loslassens begleiten und gemeinsam mit Ihnen den Abschied gestalten, damit Sie Lichtblicke und Spuren finden, die Sie stärken auf dem Weg von der Trauer zur Hoffnung. Dabei schenkt die österliche Hoffnung, dass Gott den Tod in neues Leben verwandelt, Trost und Zuversicht.

Von diesen Pfarreiangehörigen mussten wir seit
1. November 2021 Abschied nehmen:

  • Sonja Huber-Marti, 23.06.1938 – 11.11.2022
  • Anton Häfliger-Amstalden, 20.04.1949 – 31.10.2022
  • Christine Aeschbach, 04.01.1956 – 04.10.2022
  • Gottfried Trachsel-Fischer, 23.03.1925 – 03.10.2022
  • Marie Lampart-Felber, 14.08.1939 – 20.09.2022
  • Hans Erni-Korner, 20.04.1929 – 14.09.2022
  • Erwin Häfliger-Schärli, 17.04.1951 – 28.08.2022
  • Stephanie Lüdi, 05.05.1983 – 22.08.2022
  • Hedwig Josefine Birrer-Kurmann, 05.06.1949 – 29.07.2022
  • Anton Kaufmann, 29.12.1933 – 11.06.2022
  • Hedwig Albisser-Huber, 12.07.1933 – 07.06.2022
  • Anton Müller-Schaller, 21.01.1939 – 30.05.2022
  • Brigit Häfliger-Wolfisberg, 09.06.1941 – 30.04.2022
  • Alois Müller-Egli, 17.12.1941 – 22.04.2022
  • Josef Stocker-Schwegler, 18.03.1931 – 15.04.2022
  • Franz Bättig-Frey, 21.01.1951 – 18.03.2022
  • Johann Meier-Banz, 14.10.1956 – 07.03.2022
  • Josef Graber-Erni, 26.11.1925 – 22.01.2022
  • Gregor Sigrist, 24.03.1957 – 20.01.2022
  • Maria Vogel-Stadelmann, 09.10.1927 – 17.01.2022
  • Ida Grüter-Lötscher, 25.11.1922 – 03.12.2021
  • Walter Büeler-Müller, 24.09.1953 – 10.11.2021
  • Nina Steiner-Heller, 13.12.1933 – 09.11.2021